Kuechen Unfall, oh je

Wer kennt es nicht ? Die ueblichen Ablauefe in der Kueche, wenn die Vorarbeiten fuer das eigentliche Essen gemacht werden. Gemuese waschen, schneiden etc. Je nach Gericht will natuerlich auch das Fleisch dementsprechend zubereitet werden. Genau das hatte ich gemacht. Noch ein Stueckchen Sehne hier und da entfernen, schon ist auch diese Arbeit getan. Ich war so gut wie fertig und beim letzten Schnitt ist es dann passiert.

Ein Schnitt, null Schmerz, viel Blut und zack, schon war es passiert. Die Hand schnell unter das kalte Wasser gehalten. Erst einmal geschaut was da jetzt eigentlich passiert ist. Dann die Erkenntnis, die Sehne vom Fleisch war weg und ein Stueck meines Fingers auch. Tja, ich wuerde sagen, dieses Messer war definitiv scharf. Sehr scharf, denn den Schnitt durch Fingernagel und Fleisch, habe ich nicht wirklich bemerkt. Zum Glueck aber gibt es Blut. Das war der einzige Hinweis der mich wissen ließ, da war was. Ich denke ich muss euch nicht erzaehlen, was da so im eigenen Kopf abgeht. Ich persoenlich verschwende nicht viel Aufsehen daran. Das Essen muss fertig werden, also wieder ran an die Panzerfaust. Finger verarztet und weiter ging es.

Erst einige Zeit spaeter hat der Finger dann aber schon ganz schoen geschmerzt. Bei jedem mal, wenn ich mit der Kuppe an irgend etwas dran gekommen bin. Am Ende ist alles gut verheilt und nichts mehr zu sehen.

Und hier der zarte Finger.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe ueber die Jahrzehnte das ein oder andere erlebt, aber das schreibe ich in den kommenden Beitraegen.

Wie sehen eure Erlebnisse in der Kueche so aus ?

Bleibt mir gewogen und genießt euer Leben. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.